Das Herrenhaus

Zentrum des Werburg-Ensembles

Das Herrenhaus

Das Zentrum des Werburg-Ensembles bildet das alte Herrenhaus. Ursprünglich stand das Herrenhaus im Winkel einer starken Burgmauer und war wegen des nassen Untergrundes auf Eichenpfählen fundamentiert.

Über die Jahrringchronologie ist seine Entstehung auf die Mitte des 15. Jahrhunderts datiert. In den folgenden Jahrhunderten veränderten es die verschiedenen Eigentümer nach ihren jeweiligen Bedürfnissen und nach dem Zeitgeschmack immer wieder. Das heutige Erscheinungsbild erhielt das Haus in der Barockzeit. Das Erdgeschoss mit seinen großen Fenstern ist massiv gemauert und verputzt, das Obergeschoss ist aus Fachwerk gebaut. Die Spuren der Umbauten sind überall daran zu erkennen, dass beispielsweise die Ständer des Fachwerks oder die Sparren des großen Krüppelwalmdaches in zweiter oder dritter Verwendung eingebaut sind.

Im Jahr 2008 begannen umfangreiche Sanierungsarbeiten an der erheblich verfallenen Substanz des Hauses.

Im März 2015 ist die Innensanierung vollendet worden.

Bilder von der Sanierung

Im Herrenhaus wurde im Juni 2016 das Werburg-Museum Spenge eröffnet.