Spenge, 31. Januar 2017  

Rundbrief Nr. 1/2017

Liebe Freundinnen und Freunde der Werburg!

Zum Neuen Jahr wünscht Ihnen der Vorstand des Vereins Werburg Spenge e.V. zunächst noch alles Gute, Erfolg, vor allen Dingen aber Gesundheit und persönliches Wohlergehen. Wie so oft bei einem Jahreswechsel startet man mit guten Vorsätzen in die nächsten 12 Monate, haben Sie das auch wieder einmal getan? Dann hoffen wir, dass Ihre Vorsätze in Erfüllung gehen.

Aber auch ein kurzer Rückblick auf das vergangene Jahr sollte noch erlaubt sein. „Was lange währt, wird endlich gut“ – dieses Sprichwort wurde 2016 für „unsere“ Werburg wahr. Die Bauarbeiten wurden abgeschlossen und das „Werburg-Museum-Spenge“ öffnete am 17. Juni 2016 zum ersten Mal seine Pforten. Fast 3.000 Besucher haben sich inzwischen von einer vorbildlichen, informativen und liebevoll gestalteten Ausstellung im Herrenhaus der Werburg begeistern lassen. Darauf können alle Mitglieder des Vereins Werburg Spenge e.V. stolz sein.

Nun gilt es, Sorge dafür zu tragen, dass das Haus mit Leben gefüllt wird. Dazu gibt es viele interessante Konzepte, die der Verein mit der Museumspädagogik und der Stadt Spenge entwickelt und ständig auf den neuesten Stand bringt. Sie können sich auf unserer Internet-Seite www.werburg-museum-spenge.de auch immer informieren, was es Neues gibt.

In Ihrem Terminkalender können Sie schon mal die Veranstaltungen eintragen, die wir im Jahresprogramm 2017 verankert haben. Neben traditionellen Veranstaltungen wie dem Tag des offenen Denkmals und dem Herbstmarkt finden Sie auch etwas Neues: am Sonntag, dem 21. Mai 2017, nehmen wir am „Internationalen Museumstag“ teil und am Sonntag, dem 18. Juni 2017, feiern wir anlässlich des 1. Jahrestages der Museumseröffnung ein großes Museumsfest.

Das Jahresprogramm 2017 finden Sie hier.

Auf der Jahreshauptversammlung am Freitag, dem 17. Februar 2017, um 19 Uhr im Bürgerzentrum wird Frau Monika Guist im Anschluss an den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung einen Vortrag halten mit dem Titel:

Die Geschichte seiner Stadt wird ihm zur Geschichte seiner selbst …(Nietzsche):
Denkmäler im Kreis Herford

Es erwartet die Teilnehmer ein höchst interessanter Vortrag über Denkmäler im Kreis Herford, natürlich wird auch „unserer Werburg“ ein Besuch abgestattet. Seien Sie gespannt und besuchen Sie die Jahreshauptversammlung.


Mit freundlichen Grüßen

   

Werburg Spenge e.V.

Der Vorstand


Diesen Rundbrief als PDF-Dokument herunterladen:

Den kostenlosen Adobe-Reader herunterladen: