Spenge, 18. Mai 2015  

Rundbrief Nr. 2 / 2015

Liebe Freundinnen und Freunde der Werburg!

Oftmals werden wir von Besuchern der Werburg gefragt: „Wie war das eigentlich damals hier im Mittelalter? Was haben die Menschen erfunden, um sich das Leben zu erleichtern? Was haben die Menschen angezogen? Wie haben sie sich verteidigt, wenn sie angegriffen wurden?

Die Renaissance und die Barockzeit – also die Zeit zwischen 15. und 18. Jahrhundert – waren Zeiten der Erfindungen. Und so wollen die Darsteller und Gruppen, die in diesem Jahr die Werburg in die Zeit des Mittelalters versetzen, Antworten auf diese Fragen geben. Sie werden das anschaulich an Beispielen den kleinen und großen Besuchern vermitteln.

Deshalb laden wir alle interessierten Bürger ein, das Großereignis dieses Jahres, das

6. Mittelalterfest

zu besuchen.
Freuen Sie sich mit uns auf dieses Großereignis und feiern Sie mit uns

  • am Sonntag, dem 31. Mai 2015
  • von 11 - 18 Uhr
  • im Werburg-Ensemble

Unser Mitglied und Grafikerin Stefanie Ahls hat wieder neben einem werbewirksamen Flyer auch Plakate entwickelt, die nicht nur in Spenge aufgestellt oder ausgehängt werden. Ebenso werden auch die Zeitungen nicht nur in Spenge über dieses Fest informieren. Die Flyer liegen in vielen Spenger Geschäften. Wir möchten Ihnen persönlich mit diesem Rundbrief einen Flyer übergeben, damit können Sie Freunde und Bekannte auf dieses großartige „Spektakel“ hinweisen. Wer weitere Exemplare benötigt, kann sich an unsere Vorstandsmitglieder wenden.

Doch um das Fest gelingen zu lassen, müssen wir besondere Anstrengungen an den Tag legen. Hier ist die Hilfe aller Mitglieder gefordert.

Wenn Sie einen Kuchen spenden möchten, melden Sie sich bitte bei

Annegret Beckmann, Sonnenweg 20, 32139 Spenge, Tel. 05225/9418

Kuchenspenden können am 31.05.2015 ab 9.00 Uhr abgegeben werden. Die besondere Vielfalt unseres Kuchenbuffet ist sehr bekannt, die „Cafeteria“ in der Scheune und das „Café im Herrenhaus“ werden deshalb immer gern besucht.

Wenn viele mithelfen, sind wir sicher, dass es uns gelingen wird, unsere Werburg in den Mittelpunkt dieses Großereignisses zu stellen und auf diese Weise auf das besondere Kulturgut unserer Stadt hinzuweisen. Das wird den Bekanntheitsgrad steigern und damit für eine erfolgreiche Zukunft der Werburg sorgen.

Wir wünschen Ihnen beim Besuch des Mittelalterfestes gute Unterhaltung und viel Vergnügen.

Naja, und wenn einiges am Mittelalterfest doch nicht so gut gefallen haben sollte, dann ist beim nächsten Stammtisch am Donnerstag, dem 02. Juli 2015, Gelegenheit, konstruktive Manöverkritik zu üben damit es beim nächsten „Großereignis“ noch besser klappt. Beginn des Stammtisches – wie gewohnt – um 19.30 Uhr im „Café im Herrenhaus“.

Mit freundlichen Grüßen

   

Werburg Spenge e.V.

Der Vorstand


Diesen Rundbrief als PDF-Dokument herunterladen:

Den kostenlosen Adobe-Reader herunterladen: