Spenge, 04. April 2014

Rundbrief Nr. 1 / 2014

Liebe Freundinnen und Freunde der Werburg!

Ein Winter, der eigentlich keiner war, ein Frühling, der eher als erwartet kam, eine gelbe Blütenpracht, die uns sagt, die Natur ist schon erwacht!

Und auch an der Werburg ist der Winterschlaf vorbei, der 2. Bauabschnitt ist vollendet und die Vorbereitungen für den 3. und 4. Bauabschnitt laufen auf vollen Touren. Auch die Finanzierung ist gesichert, weil die Stiftung Deutscher Denkmalschutz

50.000 Euro

für die Sanierung zugesagt hat.

So ist zu erwarten, dass die Innensanierung in diesem Jahr zu einem guten Ende führen wird. Darauf können wir alle stolz sein.

Als nächste große Aufgabe steht dann die Erstellung des Feinkonzeptes für das geplante Museum an. Hier sollen Lernwelten eröffnet werden, die eng mit dem Alltag der Kinder einhergehen. Das Museum soll ein Lernort werden, der für alle geöffnet ist. Eltern und Kinder sollen gemeinsam entdecken. Über die zahlreichen Exponate sollen Fenster in die Vergangenheit geöffnet werden, es wird also für jeden Besucher, ob groß oder klein, spannend sein.

Dieses Konzept hat auch die Sparkassenstiftung überzeugt. Wie Sie, liebe Freundinnen und Freunde der Werburg, in der Presse gelesen haben, wird sich die Stiftung der Sparkasse Herford mit

150.000 Euro


an Der Errichtung des Museums beteiligen. Darüber freuen wir uns außerordentlich und sagen recht herzlichen Dank.

Inzwischen hat auch die Cafeteria im Herrenhaus wieder seine Pforten geöffnet und erfreut sich großer Beliebtheit. Das „Café im Herrenhaus“ ist ein attraktiver Anziehungspunkt, hier genießen die Besucher im historischen Ambiente Kaffee und Kuchen.

Mit der Jahreshauptversammlung eröffnen wir am Freitag, dem 25 April 2014 , den Veranstaltungsreigen 2014. Die Versammlung beginnt um 19.30 Uhr in der Werburg-Scheune, eine gesonderte Einladung erhalten Sie als Anlage. Damit wir aber schon jetzt Ihr Interesse wecken, haben wir schon einige wichtige Tagesordnungspunkte im Jahresprogramm aufgeführt! Sie sollten sich diesen Termin auf jeden Fall vormerken.

Das Jahresprogramm finden Sie auf der Rückseite dieses Rundbriefes. Es enthält wieder viele Höhepunkte, unter anderem das Konzert der DesHarmoniker. Und auch der gemeinsame Ausflug mit dem Gartenbauverein zum Kloster und Terrassengarten Kamp Lintfort ist sehr reizvoll.

Wir hoffen, dass wir Ihren Geschmack getroffen haben und freuen uns, wenn Sie an den angebotenen Veranstaltungen teilnehmen.

Mit freundlichen Grüßen

   

Werburg Spenge e.V.

Der Vorstand


Diesen Rundbrief als PDF-Dokument herunterladen:

Den kostenlosen Adobe-Reader herunterladen: