Spenge, 16. Juni 2009

Rundbrief Nr. 3 / 2009

Liebe Freundinnen und Freunde der Werburg!


Der Verein Werburg Spenge e.V. ist seit seiner Gründung 2000 angetreten, um die alte Spenger Wasserburg „Werburg“ vor dem Verfall zu retten und nach und nach zu sanieren.

Inzwischen sind wir mit dem Engagement unserer Mitglieder auf dem besten Wege, unsere Ziele zu erreichen. Nachdem das Torhaus im vorzüglichen Zustand ist und das Spenger Trauzimmer und das Archiv beheimatet, haben wir im letzten Jahr mit der Sanierung des Herrenhauses begonnen.

Ganz wichtig erscheint uns, den Bekanntheitsgrad der Werburg regional und überregional zu steigern. Deshalb machen wir mit verschiedenen Veranstaltungen auf die Werburg aufmerksam. Dazu gehören beispielsweise Theateraufführungen, Lesungen, Konzerte, „Alte Märkte“ und publikumswirksame Mittelalterfeste, die alle zwei Jahre stattfinden.

Nach 2005 und 2007 findet in diesem Jahr das 3. Mittelalterfest statt. Nachdem 2005 1.500 Besucher und 2007 sogar über 2.000 Besucher das Fest besucht haben, möchten wir in diesem Jahr nochmals eine Steigerung erreichen.

Das Großereignis dieses Jahres, das

3. Mittelalterfest

feiern wir

  • am Sonntag, dem 28. Juni 2009,

  • von 10 – 17 Uhr

  • im Werburg-Ensemble


Unser Mitglied und Grafikerin Stefanie Ahls hat wieder neben einem werbewirksamen Flyer auch Plakate entwickelt, die nicht nur in Spenge, sondern auch in ganz Ostwestfalen aufgestellt oder ausgehängt werden. Ebenso werden auch die Zeitungen nicht nur in Spenge über dieses Fest informieren. Die Flyer liegen in vielen Spenger Geschäften. Wir möchten Ihnen persönlich mit diesem Rundbrief einen Flyer übergeben, damit können Sie Freunde und Bekannte auf dieses großartige „Spektakel“ hinweisen.

Doch um das Fest gelingen zu lassen, müssen wir besondere Anstrengungen an den Tag legen. Hier ist die Hilfe aller Mitglieder gefordert, sei es durch Mithilfe beim Verkauf von Kaffee und Kuchen, Bratwurst oder Kaltgetränken, beim Service in der Küche oder auch an der Kasse. Nach unserem Rundbrief 2/2009 haben sich schon einige Mitglieder gemeldet, aber wir können noch den einen oder anderen gebrauchen.

Wenn Sie sich mit einem Kuchen oder Mithilfe beim Kuchen- und Kaffeeverkauf beteiligen möchten, melden Sie sich bitte bei

Annegret Beckmann, Sonnenweg 20, 32139 Spenge, Tel. 05225/9418

Kuchenspenden können am 28.06.09 ab 9.00 Uhr abgegeben werden. Nur mit Vielen ist es möglich, eine „Cafeteria“ zu organisieren und unsere Gäste des Mittelalterfestes zu bewirten.

Für alle anderen Bereiche – dazu gehören auch Auf- und Abbau – melden sich die Helfer bitte bei

Annemarie Lorenz, Stiegelpotte 41, 32139 Spenge, Tel. 05225/4956

Wenn alle mithelfen, sind wir sicher, dass es uns gelingen wird, unsere Werburg in den Mittelpunkt eines Großereignisses zu stellen und auf diese Weise auf  das besondere Kulturgut unserer Stadt hinzuweisen. Das wird den Bekanntheitsgrad steigern und damit für eine erfolgreiche Zukunft der Werburg sorgen.

Übrigens wurde auch unsere Internetseite von Jens Böckstiegel  neu gestaltet, schauen Sie doch einfach mal rein unter www.werburg-spenge.de . Dort finden Sie immer etwas Interessantes und Aktuelles zur Werburg.

Wir wünschen Ihnen beim Besuch des Mittelalterfestes gute Unterhaltung und viel Vergnügen.

Naja, und wenn einiges am Mittelalterfest doch nicht so gut gefallen haben sollte, dann ist beim nächsten Stammtisch am Donnerstag, dem 02. Juli 2009, Gelegenheit, konstruktive Manöverkritik zu üben damit es beim nächsten Mal noch besser klappt. Beginn des Stammtisches – wie gewohnt – um 19.30 Uhr an der Werburg.

Mit freundlichen Grüßen

Werburg Spenge e.V.

Der Vorstand


Diesen Rundbrief als PDF-Dokument herunterladen:

Den kostenlosen Adobe-Reader herunterladen: